Access-Keys:

A A A

Wir über uns

Der Deutsche Städtetag - die Stimme der Städte

Der Deutsche Städtetag ist der kommunale Spitzenverband der kreisfreien und der meisten kreisangehörigen Städte in Deutschland. In ihm haben sich rund 3400 Städte und Gemeinden mit fast 52 Millionen Einwohnern zusammengeschlossen. Mehr

Thema Integration

Banner Flüchtlinge vor Ort integrieren (groß)

Anforderungen für Kommunen und Lösungsansätze

Integrationsbroschüre und mehr als 200 Praxisbeispiele aus Städten Mehr

Veranstaltungen

Entwicklungskonferenz "Integration von Flüchtlingen in Kommunen"

30.11.2017, Hamburg Mehr

Bonn-Symposium: Lokale Partnerschaften. Die Agenda 2030 weltweit gemeinsam umsetzen

05. - 06.12.2017, Bonn Mehr

10. Kommunale Klimakonferenz

22. - 23.01.2018, Berlin Mehr

5. Integrationskonferenz des Deutschen Städtetages

21.03.2018, Stuttgart Mehr

Weitere Veranstaltungen

Aus den Städten

München: Germany Award for Excellence 2017 Mehr

Magdeburg: "Stadtexpedition" als Onlinebeteiligung für Stadtplanung Mehr

Weitere Meldungen

Aktuell

Erfahrungen von Städten mit kriminellen minderjährigen Flüchtlingen

Statement von Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy gegenüber der "Passauer Neuen Presse" Mehr

"Dr. Eva Lohse hat die Anliegen der Städte grandios vertreten – charmant und bestimmt"

Deutscher Städtetag würdigt scheidende Präsidentin Mehr

Deutscher Städtetag verabschiedet Erklärung zur Zukunft der Europäischen Union

Städte wollen Vertrauen der Menschen in europäische Integration stärken - Statement von Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy Mehr

Dedy: "Autobranche darf sich keinen schlanken Fuß machen, Sofortprogramm ist sofort angelaufen"

Helmut Dedy, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, sagte zum Mobilitätsfonds und Beitrag der Autoindustrie gegenüber der "Deutschen Presse-Agentur" (dpa) Mehr

"Die Zukunft der Städte ist digital"

Interview des Hauptgeschäftsführers des Deutschen Städtetages, Helmut Dedy, für die FAZ-Beilage "Stadt der Zukunft" Mehr

Sofortprogramm muss kurzfristige Erfolge leisten - noch unklar, ob Städte Fördermittel unbürokratisch erhalten

Statement der Präsidentin des Deutschen Städtetages, Oberbürgermeisterin Dr. Eva Lohse aus Ludwigshafen, zu Ergebnissen des kommunalen Dieselgipfels
Mehr

Städtetagspräsidentin Lohse: "Zutiefst bestürzt über den schändlichen Messerangriff auf den Bürgermeister der Stadt Altena"

Statement der Präsidentin des Deutschen Städtetages, Oberbürgermeisterin Dr. Eva Lohse aus Ludwigshafen zum Messerangriff auf den Bürgermeister von Altena, Andreas Hollstein Mehr

Forderung vor Diesel-Gipfel: Umsetzung des Mobilitätsfonds des Bundes in den Städten muss sofort starten

Helmut Dedy, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetags, im Interview mit dem Deutschlandfunk Mehr

Mögliche Sofortmaßnahmen in Mitgliedsstädten des Deutschen Städtetages zur Entschärfung der Stickoxid-Situation

Mehr

Sicherheitsfragen in den Städten verlangen mehr Engagement – Bund und Länder sind mit in der Pflicht

Fragen der Sicherheit und Ordnung werden für die Städte zu einer deutlich größeren Herausforderung. 15 Grundpositionen und Forderungen, die sich aus dieser Entwicklung ergeben, hat der Deutsche Städtetag jetzt in einem Positionspapier "Sicherheit und Ordnung in der Stadt" verabschiedet und veröffentlicht. Mehr

Steuereinnahmen sorgen für mehr Stabilität –Investitionsmöglichkeiten müssen sich dauerhaft verbessern

Die steigenden Steuereinnahmen bieten den Städten mehr Sicherheit für ihre Haushaltsplanungen und für Investitionen. Gleichzeitig bestehen aber auch Risiken, wie die Sorge um die Grundsteuer oder vor einer Zinswende. Mehr

Städtetag veröffentlicht Gemeindefinanzbericht 2017: Chancengerechtigkeit in Städten und Regionen herstellen

Die Städte fordern von einer neuen Bundesregierung Lösungen, um wachsende Unterschiede zwischen strukturschwachen und wirtschaftsstarken Städten und Regionen abzubauen, regionale Chancengleichheit herzustellen und den Abbau von Altschulden zu ermöglichen. Mehr

Forderungen des Städtetages an neue Bundesregierung: Städten mehr Investitionen ermöglichen – Altschulden von Kommunen anpacken – Sozialen Wohnungsbau unterstützen

Eine neue Bundesregierung muss nach Auffassung des Deutschen Städtetages die Kommunen weiter stärken. Nötig sind zum Beispiel mehr Investitionen in die Infrastruktur sowie eine weitere und dauerhafte Entlastung der Kommunen von Sozialausgaben. Das macht der Deutsche Städtetag in seinen Forderungen an den neuen Bundestag und eine neue Bundesregierung deutlich, die er heute in Berlin vorstellte. Mehr

Schwerpunkte

Aufnahme und Integration von Flüchtlingen und Asylbewerbern

Die Aufnahme, Unterbringung und Integration von Flüchtlingen in unsere Gesellschaft ist eine große Herausforderung. Mit beständigem Einsatz versuchen die Städte, diese Aufgabe zu meistern. Mehr

Kommunale Finanzlage und föderale Finanzbeziehungen

Im Vergleich zu den desaströsen Vorjahren konnten viele Städte ihre Finanzsituation verbessern. Vielen Kommunen bleibt es jedoch unmöglich, den Haushalt aus eigener Kraft auszugleichen. Mehr

Verkehrsinfrastruktur und Luftreinhaltung

Die Verkehrsinfrastruktur in den Städten ist an vielen Stellen notleidend. Die Sanierung von wichtigen kommunalen Brücken, Tunneln, Straßen und der ÖPNV-Infrastruktur überfordert viele Städte finanziell. Mehr

Schlaglicht

Publikationen

Cover Gemeindefinanzbericht 2017 Langfassung

Gemeindefinanzbericht 2017

Mehr

Staedtetag Aktuell Bild Startseite

10|2017 Aus dem Inhalt

Mehr

  • "Sharing Heritage" in der Kommunalen Denkmalpflege
    Von Svenja Schrickel

Grafiken und Fotos

GFB 2017 Grafik soziale Leistungen Foto

Soziale Leistungen der Kommunen

Weitere Grafiken und Fotos


Aachen Aalen Amberg Annaberg-Buchholz Ansbach Aschaffenburg Auerbach/Vogtland Augsburg Bad Kreuznach Bad Reichenhall Baden-Baden Bamberg Bautzen Bayreuth Berlin Biberach an der Riß Bielefeld Bocholt Bochum Bonn Bottrop Brandenburg an der Havel Braunschweig Bremen Bremerhaven Castrop-Rauxel Celle Chemnitz Coburg Cottbus Darmstadt Delitzsch Delmenhorst Dessau-Roßlau Dortmund Dresden Duisburg Düren Düsseldorf Eisenach Eisenhüttenstadt Emden Erfurt Erkner Erlangen Essen Esslingen am Neckar Falkensee Finsterwalde Flensburg Forst (Lausitz) Frankenthal (Pfalz) Frankfurt (Oder) Frankfurt am Main Freiberg Freiburg im Breisgau Friedrichshafen Fulda Fürth Gelsenkirchen Gera Gießen Gladbeck Glauchau Goslar Gotha Greifswald Gräfelfing Göttingen Gütersloh Hagen Halle (Saale) Hamburg Hameln Hamm Hanau Hannover Heidelberg Heidenheim an der Brenz Heilbronn Hennigsdorf Herford Herne Hildesheim Hof Hohen Neuendorf Hoyerswerda Ingolstadt Iserlohn Jena Kaiserslautern Kamenz Karlsruhe Kassel Kaufbeuren Kempten (Allgäu) Kiel Koblenz Konstanz Krefeld Köln Landau in der Pfalz Landsberg am Lech Landshut Lauchhammer Leinefelde-Worbis Leipzig Leverkusen Limbach-Oberfrohna Lindau (Bodensee) Ludwigsburg Ludwigshafen am Rhein Lörrach Lübeck Lüneburg Magdeburg Mainz Mannheim Marburg Memmingen Merseburg Mönchengladbach Mühlhausen/Thüringen Mülheim an der Ruhr München Münster Neu-Ulm Neubrandenburg Neuenhagen bei Berlin Neumünster Neuruppin Neuss Neustadt am Rübenberge Neustadt an der Weinstraße Neustadt bei Coburg Neuwied Nordhausen Nürnberg Nürtingen Oberhausen Offenbach am Main Offenburg Oldenburg Osnabrück Passau Pforzheim Pirmasens Pirna Plauen Potsdam Quedlinburg Recklinghausen Regensburg Remscheid Reutlingen Riesa Rosenheim Rostock Saarbrücken Salzgitter Sassnitz Schwabach Schwedt/Oder Schweinfurt Schwerin Schwäbisch Gmünd Siegen Sindelfingen Solingen Speyer Stendal Straubing Stuttgart Suhl Taucha Teltow Teterow Traunstein Trier Tübingen Ulm Velten Viersen Villingen-Schwenningen Völklingen Weiden in der Oberpfalz Weimar Wiesbaden Wilhelmshaven Wismar Witten Wittenberg Wolfenbüttel Wolfsburg Wolgast Worms Wuppertal Würzburg Zweibrücken Zwickau