Access-Keys:

A A A

14. Bundeskonferenz der Kommunalen Entwicklungspolitik

Termin:
06.06.2018 - 08.06.2018
Veranstaltungsort:
Lübeck
Ansprechpartner/in:
Meike Pfeil
E-Mail:
buko@engagement-global.de
Telefon:
+49 228 20 717 619

"Lokale Partner für Globales Handeln" – unter diesem Leitspruch lädt die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt von Engagement Global in enger Zusammenarbeit mit der Hansestadt Lübeck zur 14. Bundeskonferenz der Kommunale Entwicklungspolitik (BUKO) nach Lübeck ein. Seit 30 Jahren bietet dieses Veranstaltungsformat Entscheidungsträgerinnen und -trägern sowie Interessierten aus Bund, Ländern, Kommunen und der Zivilgesellschaft ein Forum für den Austausch zu spannenden Zukunftsthemen der kommunalen Entwicklungspolitik. Dies verdeutlicht einmal mehr die wichtige Rolle der Kommunen für die Entwicklungspolitik und die Umsetzung der internationalen Beschlüsse, wie der Agenda 2030 oder der Pariser Klimaziele.


Das erwartet Sie bei der BUKO in Lübeck


Zum Auftakt der Bundeskonferenz besteht bereits am Vortag der offiziellen Eröffnung, Mittwoch dem 6. Juni 2018, die Möglichkeit zur Anreise. Ab 16:30 Uhr haben Sie die Gelegenheit an einem Stadtspaziergang durch Lübeck teilzunehmen und in entspannter Atmosphäre mit anderen Teilnehmenden ins Gespräch zu kommen. Zwischen 18:30 Uhr und 19:30 Uhr lädt Sie die Lübecker Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer zudem zu einem Abendempfang in den Audienzsaal des Lübecker Rathauses ein.

Die offizielle Eröffnung der 14. Bundeskonferenz findet am Donnerstagmorgen, den 7. Juni 2018, um 10:00 Uhr in der Musik und Kongresshalle statt, wo Sie von Jan Lindenau, Bürgermeister der Hansestadt Lübeck, und Dr. Jens Kreuter, Geschäftsführer der Engagement Global, in Empfang genommen werden. Wir freuen uns ganz besonders, dass Bundesminister Dr. Gerd Müller und der Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, Daniel Günther ihr Kommen zugesagt haben und gleich zu Beginn der Konferenz einen ersten inhaltlichen Höhepunkt bieten werden.

Anschließend bieten wir Ihnen die Gelegenheit auf einer Fachausstellung mit verschiedenen Akteuren ins Gespräch zu kommen.

Am Nachmittag können Sie sich in Workshops, die die Servicestelle gemeinsam mit kommunalen Praktikern und Akteuren der Hansestadt Lübeck gestaltet, über die zahlreichen Facetten kommunalem entwicklungspolitischen Engagements informieren und austauschen. In rund einem Dutzend Workshops werden wir mit Ihnen aktuelle Themen der kommunalen Entwicklungspolitik erörtern und vielfältige Möglichkeiten des Globalen Handelns auf lokaler Ebene aufzeigen. Einige der zentralen Themen sind sozialverantwortliche Beschaffung von Berufsbekleidung, Formen der Bürgerbeteiligung im Rahmen kommunaler Projektpartnerschaften, 17 Ziele für die Kommune von morgen und Unterstützungsangebote kommunalen Engagements.

Mit einem Abendempfang wird der erste Veranstaltungstag abgerundet, hier wird Sie der Leiter der Servicestelle, Dr. Stefan Wilhelmy, zum 30-jährigen Jubiläum der Bundeskonferenz Kommunale Entwicklungspolitik mit einem kurzen Rückblick auf die Ergebnisse der bisherigen Konferenzen begrüßen. Begleitet wird der Abend von einem kulturellen Rahmenprogramm, bei dem viel Zeit für informellen Austausch besteht.

Am letzten Veranstaltungstag, Freitag, dem 8. Juni 2018, blicken wir mit Ihnen in die Zukunft. Dabei wollen wir vor allem über die Themen sprechen, die Ihnen am Herzen liegen. Nach einem anregenden, hochrangigen Eröffnungsvortrag können Sie in Zukunftsforen Ihre Impulse und Ideen zur Weiterentwicklung der Kommunalen Entwicklungspolitik einbringen. In diesem Zusammenhang möchten wir uns mit Themen wie dem Marshallplan mit Afrika, Beschäftigungsförderung, Fairer Beschaffung als Mainstream, sowie SDGS und Indikatorenmessung befassen.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen am frühen Nachmittag wird die 14. Bundeskonferenz um 15:30 Uhr enden.

______________________________________________________

Weitere Informationen

Anmeldung

Schwerpunkte

  • Aufnahme und Integration von Flüchtlingen und Asylbewerbern Mehr
  • Kommunale Finanzlage und föderale Finanzbeziehungen Mehr
  • Verkehrsinfrastruktur und Luftreinhaltung Mehr

Aachen Aalen Amberg Annaberg-Buchholz Ansbach Aschaffenburg Auerbach/Vogtland Augsburg Bad Kreuznach Bad Reichenhall Baden-Baden Bamberg Bautzen Bayreuth Berlin Biberach an der Riß Bielefeld Bocholt Bochum Bonn Bottrop Brandenburg an der Havel Braunschweig Bremen Bremerhaven Castrop-Rauxel Celle Chemnitz Coburg Cottbus Darmstadt Delitzsch Delmenhorst Dessau-Roßlau Dortmund Dresden Duisburg Düren Düsseldorf Eisenach Eisenhüttenstadt Emden Erfurt Erkner Erlangen Essen Esslingen am Neckar Falkensee Finsterwalde Flensburg Forst (Lausitz) Frankenthal (Pfalz) Frankfurt (Oder) Frankfurt am Main Freiberg Freiburg im Breisgau Friedrichshafen Fulda Fürth Gelsenkirchen Gera Gießen Gladbeck Glauchau Goslar Gotha Greifswald Gräfelfing Göttingen Gütersloh Hagen Halberstadt Halle (Saale) Hamburg Hameln Hamm Hanau Hannover Heidelberg Heidenheim an der Brenz Heilbronn Hennigsdorf Herford Herne Hildesheim Hof Hoyerswerda Ingolstadt Iserlohn Jena Kaiserslautern Kamenz Karlsruhe Kassel Kaufbeuren Kempten (Allgäu) Kiel Koblenz Konstanz Krefeld Köln Landau in der Pfalz Landsberg am Lech Landshut Leinefelde-Worbis Leipzig Leverkusen Limbach-Oberfrohna Lindau (Bodensee) Ludwigsburg Ludwigshafen am Rhein Lörrach Lübeck Lüneburg Magdeburg Mainz Mannheim Marburg Memmingen Merseburg Mönchengladbach Mühlhausen/Thüringen Mülheim an der Ruhr München Münster Neu-Ulm Neubrandenburg Neuenhagen bei Berlin Neumünster Neuruppin Neuss Neustadt am Rübenberge Neustadt an der Weinstraße Neustadt bei Coburg Neuwied Nordhausen Nürnberg Nürtingen Oberhausen Offenbach am Main Offenburg Oldenburg Osnabrück Passau Pforzheim Pirmasens Pirna Plauen Potsdam Quedlinburg Recklinghausen Regensburg Remscheid Reutlingen Riesa Rosenheim Rostock Saarbrücken Salzgitter Sassnitz Schwabach Schwedt/Oder Schweinfurt Schwerin Schwäbisch Gmünd Siegen Sindelfingen Solingen Speyer Stendal Straubing Stuttgart Suhl Taucha Teltow Teterow Trier Tübingen Ulm Velten Viersen Villingen-Schwenningen Weiden in der Oberpfalz Weimar Wiesbaden Wilhelmshaven Wismar Witten Wittenberg Wolfsburg Wolgast Worms Wuppertal Würzburg Zweibrücken Zwickau