Access-Keys:

A A A

21.06.2013

Kommunale Spitzenverbände und Deutscher Tourismusverband zum Hochwasser

Gäste sind willkommen: Hochwasserfolgen betreffen touristische Angebote nur in Einzelfällen

Die Bilder der überstandenen Flutkatastrophe haben sich bei vielen Urlaubern eingeprägt und den Eindruck hinterlassen, dass weite Teile von Ostdeutschland, Niedersachsen, Bayern und anderen Bundesländer noch unter Hochwasser stünden. Verunsicherungen bei Reisenden sind die Folge.

Die kommunalen Spitzenverbände und der Deutsche Tourismusverband beobachten mit Sorge Stornierungen und eine zögerliche Reisenachfrage auch in Orten, die nicht vom Hochwasser betroffen oder die schon wieder instand gesetzt sind. Flutbedingte Einschränkungen bestehen noch, allerdings nicht flächendeckend. Die Hauptgeschäftsführer Dr. Stephan Articus (Deutscher Städtetag), Prof. Dr. Hans-Günter Henneke (Deutscher Landkreistag), Dr. Gerd Landsberg (Deutscher Städte- und Gemeindebund) und Claudia Gilles (Deutscher Tourismusverband) riefen daher dazu auf, sich vor Reiseantritt genau über die Lage am Urlaubsort zu informieren. "Selbstverständlich sind die Beeinträchtigungen aufgrund der Flut mancherorts noch erheblich, allerdings betrifft dies nur einzelne Ortschaften bzw. Urlaubsgebiete, die meisten Reiseziele können jedoch ohne Einschränkungen besucht werden. Es besteht also kein Grund für übereilige Stornierungen. Für die betroffenen Tourismusgebiete sind außerdem Urlaubsgäste die beste Fluthilfe überhaupt", so Articus, Henneke, Landsberg und Gilles.

Die Situation in den von der Flut betroffenen Gebieten bessere sich täglich, das Wasser gehe zurück und die Orte bereiteten sich auf die Feriensaison vor. "Die Urlauber sollten sich am besten direkt bei den jeweiligen Anbietern vor Ort informieren, ob Einschränkungen bestehen. Insofern gilt nichts anderes, als sonst vor der Fahrt in die Ferien." Derzeit werde mit Hochdruck daran gearbeitet, die touristische Infrastruktur wieder fit zu machen.

Entsprechende Informationen seien entweder direkt vor Ort oder vom Reiseanbieter, Informationen zur Anreise bei der Deutschen Bahn unter www.bahn.de erhältlich.

Kontakt:

  • Deutscher Städtetag, Volker Bästlein, Pressesprecher, Tel.: 0 30/3 77 11-130
  • Deutscher Landkreistag, Dr. Markus Mempel, Pressesprecher, Tel.: 0 30/59 00 97-312
  • Deutscher Städte- und Gemeindebund, Franz-Reinhard Habbel, Pressesprecher, Tel.: 0 30/7 73 07-225
  • Deutscher Tourismusverband, Sarah Lopau, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel.: 0 30/8 56 215-121
     

Schwerpunkte

  • Aufnahme und Integration von Flüchtlingen und Asylbewerbern Mehr
  • Kommunale Finanzlage und föderale Finanzbeziehungen Mehr
  • Verkehrsinfrastruktur und Luftreinhaltung Mehr

Aachen Aalen Amberg Annaberg-Buchholz Ansbach Aschaffenburg Auerbach/Vogtland Augsburg Bad Kreuznach Bad Reichenhall Baden-Baden Bamberg Bautzen Bayreuth Berlin Biberach an der Riß Bielefeld Bocholt Bochum Bonn Bottrop Brandenburg an der Havel Braunschweig Bremen Bremerhaven Castrop-Rauxel Celle Chemnitz Coburg Cottbus Darmstadt Delitzsch Delmenhorst Dessau-Roßlau Dortmund Dresden Duisburg Düren Düsseldorf Eisenach Eisenhüttenstadt Emden Erfurt Erkner Erlangen Essen Esslingen am Neckar Falkensee Finsterwalde Flensburg Forst (Lausitz) Frankenthal (Pfalz) Frankfurt (Oder) Frankfurt am Main Freiberg Freiburg im Breisgau Friedrichshafen Fulda Fürth Gelsenkirchen Gera Gießen Gladbeck Glauchau Goslar Gotha Greifswald Gräfelfing Göttingen Gütersloh Hagen Halberstadt Halle (Saale) Hamburg Hameln Hamm Hanau Hannover Heidelberg Heidenheim an der Brenz Heilbronn Hennigsdorf Herford Herne Hildesheim Hof Hoyerswerda Ingolstadt Iserlohn Jena Kaiserslautern Kamenz Karlsruhe Kassel Kaufbeuren Kempten (Allgäu) Kiel Koblenz Konstanz Krefeld Köln Landau in der Pfalz Landsberg am Lech Landshut Leinefelde-Worbis Leipzig Leverkusen Limbach-Oberfrohna Lindau (Bodensee) Ludwigsburg Ludwigshafen am Rhein Lörrach Lübeck Lüneburg Magdeburg Mainz Mannheim Marburg Memmingen Merseburg Mönchengladbach Mühlhausen/Thüringen Mülheim an der Ruhr München Münster Neu-Ulm Neubrandenburg Neuenhagen bei Berlin Neumünster Neuruppin Neuss Neustadt am Rübenberge Neustadt an der Weinstraße Neustadt bei Coburg Neuwied Nordhausen Nürnberg Nürtingen Oberhausen Offenbach am Main Offenburg Oldenburg Osnabrück Passau Pforzheim Pirmasens Pirna Plauen Potsdam Quedlinburg Recklinghausen Regensburg Remscheid Reutlingen Riesa Rosenheim Rostock Saarbrücken Salzgitter Sassnitz Schwabach Schwedt/Oder Schweinfurt Schwerin Schwäbisch Gmünd Siegen Sindelfingen Solingen Speyer Stendal Straubing Stuttgart Suhl Taucha Teltow Teterow Trier Tübingen Ulm Velten Viersen Villingen-Schwenningen Weiden in der Oberpfalz Weimar Wiesbaden Wilhelmshaven Wismar Witten Wittenberg Wolfsburg Wolgast Worms Wuppertal Würzburg Zweibrücken Zwickau