Access-Keys:

A A A

04.12.2018

Forum deutscher Wirtschaftsförderer 2018: "Ob analog oder digital – it´s a people´s Business"

am 22. und 23. November 2018 in Berlin

Das diesjährige Forum deutscher Wirtschaftsförderer FdW mit dem Titel "Ob analog oder digital – it´s a people´s business" war mit circa 320 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bereits frühzeitig ausgebucht.

Der Kongress hat gezeigt, dass die Wirtschaftsförderung derzeit mit einer Reihe von Entwicklungen und den daraus resultierenden Anforderungen konfrontiert ist. Globalisierung, Digitalisierung, urbane Produktion, Ressourceneffizienz, kooperative Wirtschaftsformen, neue Formen der Arbeit und Fachkräftemangel sind nur einige Schlagworte, die den Alltag der Wirtschaftsförderung immer anspruchsvoller machen. Dabei wirkt insbesondere die Digitalisierung als Trendverstärker der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Veränderungen. Gleichzeitig stellen sich im Sinne der Nachhaltigkeit und Gemeinwohlorientierung immer mehr Kommunen die Frage, welche ökonomischen Entwicklungen unterstützt werden sollen und können.

Vor diesem Hintergrund hat sich der Kongress mit den Handlungsoptionen der Wirtschaftsförderung mit dieser komplexen Gemengelage und der Auswahl lokal angemessenen Strategien und Maßnahmen befasst. Dabei wurde insbesondere in den Referaten des Hauptprogramms, aber auch in den Workshops deutlich: ob analog oder digital, Wirtschaftsförderung hat die Aufgabe, unterschiedliche Interessen und Entwicklungen innerhalb der Wirtschaft und der wirtschaftspolitischen Ziele der Kommunen produktiv mit einem  hohen Maß an (sozialer) Kompetenz und Vernetzung sowie ständiger Reflexion der ganz individuellen Position zu einzelnen Entwicklungen, aber auch der eigenen Person zusammenzuführen – it’s a people’s business!

Die Praxis der Städte, Gemeinden und Kreise wurde in den Workshops beleuchtet: dort wurden Projekte zur Digitalisierung, zum Stadtmarketing, zur Ansiedlung, zur Start-up-Förderung, zur Fachkräftesicherung und zur urbanen Produktion vorgestellt und diskutiert.

Den Flyer zum Veranstaltungsprogramm des Kongresses finden Sie ebenso im Nachfolgenden wie die pdf-Dateien der Vorträge, die von den Referenten / Referentinnen zur Veröffentlichung freigegeben wurden.

Programmflyer der Konferenz 
(PDF-Datei) Download (1 MB)

Vorträge und Präsentationen aus dem Hauptprogramm

Digitalisierung und die Konsequenzen jenseits der Technik 
Prof. Dr. Jutta Rump, Direktorin, Institut für Beschäftigung und Employability (IBE), Ludwigshafen Download (565 kB)

Wirtschaftsförderung 4.0 
Dr. Michael Kopatz, Projektleiter Energie, Verkehr und Klimaschutz, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH, Wuppertal Download (23 MB)

 

Vorträge und Präsentationen aus den Workshops

Workshop 1: Digitalisierung in der Wirtschaftsförderung

Digitalisierung der Wirtschaftsförderung - wo steht NRW? 
Manuela Ehresmann, Düsseldorf Download (1 MB)

Workshop 2: Wie begleitet die Wirtschaftsförderung KMU ins Ausland?

Vorstellung des Netzwerks Hessen-China - ein Projekt der Wirtschaftsförderung Region Kassel GmbH 
Bertram Hilgen, Kassel Download (1 MB)

Unterstützung der KMU in Grenzregionen am Beispiel Kehl/Straßburg 
Fiona Härtel, Kehl Download (2 MB)

Workshop 3: Wie komme ich an neue Unternehmen?

Investorenkampagne "Mittelerde 2.0" 
Dr. Jörg Aßmann, Goslar Download (1 MB)

Vorhaben Augsburg Innovationspark 
Andreas Thiel, Augsburg Download (3 MB)

Workshop 4: Geburtshilfe für Start-ups

Accelerator - Gründungsförderung in Göttingen 
Dr. Dirk Kautz, Göttingen Download (4 MB)

Existenzgründung versus Start-up 
Veronika Reichboth, Hamburg Download (1 MB)

Workshop 5: Wie kann Wirtschaftsförderung bei der Fachkräftesicherung untersützen?

Arbeitgebermarke PRO FACHKRAFT WESTPFALZ 
Mark Schlick, Pirmasens Download (2 MB)

Jobchallenge Allgäu - 30 Jobs in 180 Tagen 
Klaus Fischer, Kempten Download (9 MB)

Workshop 6: Urbane wohngebietsnahe Produktion

Tradition urbaner Produktion: Perspektive Zukunft - Risikominimierung udn nachhaltige Stadtentwicklung 
Christiane Ram, Mannheim Download (5 MB)

Made in Aachen - urbane Produktion als Tätigkeitsfeld der Wirtschaftsförderung?! 
Lisa Seidel, Aachen Download (2 MB)

Schwerpunkte

  • Verkehr, nachhaltige Mobilität und Luftreinhaltung Mehr
  • Wohnungsmangel und Wohnungsbau Mehr
  • Kommunale Finanzlage und Grundsteuer Mehr
  • Aufnahme und Integration von Flüchtlingen und Asylbewerbern Mehr

Aachen Aalen Amberg Annaberg-Buchholz Ansbach Aschaffenburg Auerbach/Vogtland Augsburg Bad Kreuznach Bad Reichenhall Baden-Baden Bamberg Bautzen Bayreuth Berlin Biberach an der Riß Bielefeld Bocholt Bochum Bonn Bottrop Brandenburg an der Havel Braunschweig Bremen Bremerhaven Castrop-Rauxel Celle Chemnitz Coburg Cottbus Darmstadt Delitzsch Delmenhorst Dessau-Roßlau Dortmund Dresden Duisburg Düren Düsseldorf Eberswalde Eisenach Eisenhüttenstadt Emden Erfurt Erkner Erlangen Essen Esslingen am Neckar Falkensee Finsterwalde Flensburg Forst (Lausitz) Frankenthal (Pfalz) Frankfurt (Oder) Frankfurt am Main Freiberg Freiburg im Breisgau Friedrichshafen Fulda Fürth Gelsenkirchen Gera Gießen Gladbeck Glauchau Goslar Gotha Greifswald Gräfelfing Göttingen Gütersloh Hagen Halberstadt Halle (Saale) Hamburg Hameln Hamm Hanau Hannover Heidelberg Heidenheim an der Brenz Heilbronn Hennigsdorf Herford Herne Hildesheim Hof Hoyerswerda Ingolstadt Iserlohn Jena Kaiserslautern Kamenz Karlsruhe Kassel Kaufbeuren Kempten (Allgäu) Kiel Koblenz Konstanz Krefeld Köln Landau in der Pfalz Landsberg am Lech Landshut Leinefelde-Worbis Leipzig Leverkusen Limbach-Oberfrohna Lindau (Bodensee) Ludwigsburg Ludwigshafen am Rhein Lörrach Lübeck Lüneburg Magdeburg Mainz Mannheim Marburg Memmingen Merseburg Mönchengladbach Mühlhausen/Thüringen Mülheim an der Ruhr München Münster Neu-Ulm Neubrandenburg Neuenhagen bei Berlin Neumünster Neuruppin Neuss Neustadt am Rübenberge Neustadt an der Weinstraße Neustadt bei Coburg Neuwied Nordhausen Nürnberg Nürtingen Oberhausen Offenbach am Main Offenburg Oldenburg Osnabrück Passau Pforzheim Pirmasens Pirna Plauen Potsdam Quedlinburg Recklinghausen Regensburg Remscheid Reutlingen Riesa Rosenheim Rostock Saarbrücken Salzgitter Sassnitz Schwabach Schwedt/Oder Schweinfurt Schwerin Schwäbisch Gmünd Siegen Sindelfingen Solingen Speyer Stendal Straubing Stuttgart Suhl Taucha Teltow Teterow Trier Tübingen Ulm Velten Viersen Villingen-Schwenningen Weiden in der Oberpfalz Weimar Wiesbaden Wilhelmshaven Wismar Witten Wittenberg Wolfsburg Wolgast Worms Wuppertal Würzburg Zweibrücken Zwickau