Access-Keys:

A A A

22.11.2016

Überblick über Maßnahmen zur Integration von Flüchtlingen

Nürtingen

In Nürtingen gibt es zahlreiche integrative Maßnahmen, für deren Entwicklung und Umsetzung auch Personal eingestellt wurde.

Maßnahmen

  • Sprachkurse: Die VHS bietet zahlreiche Deutschkurse an, sodass im LKR Esslingen die Wartezeit für einen Deutschkurs bei maximal zwei Monaten liegt.
  • Interkulturelle Kontaktstelle: Hier werden Projekte und Ehrenamtskreise in den Bereichen Integration und Flüchtlingshilfe koordiniert. Es gibt auch einen Besprechungsraum, den Ehrenamtliche nutzen können. Zudem werden Fortbildungen für Ehrenamtliche organisiert und Schulungsmaterial zum Deutschlernen vermittelt. Auch der Dolmetscherpool ist hier angesiedelt.
  • Dolmetscherpool: Städtischer Pool mit ehrenamtlichen Dolmetschern, die bei Behördengängen, Arztbesuchen etc. unterstützen.
  • Kommunale Flüchtlingsdialoge: Zentrale Fragestellung der Dialoge ist, wie das Zusammenleben und die Integration als kommunale Gemeinschaftsaufgabe gelingen können. Die wesentlichen Themenfelder sind Bauen und Wohnen, Lernen und Arbeiten, Gemeinschaft sowie Sicherheit. Sie sollen im Dialog zwischen Verwaltung, Politik, Vereinen und Zivilgesellschaft, Flüchtlingen und Bürgerinnen und Bürgern bearbeitet werden.
  • Arbeitsmarktintegration und Beschäftigung: Beim städtischen Bauhof wurden 1,05 Jobs geschaffen auch als Vorbild für die Wirtschaft.
  • Onlinestadtplan: Mit Auswahl wichtiger Objekte (zum Beispiel: Wo kann man Deutsch lernen? Wo sind die Ämter, Ärzte, Einkaufsmöglichkeiten, Kirchen u.a.?)
  • Interkulturelle Trainings: Durchgeführt in Kooperation mit Flüchtlingen, die schon länger da sind. Sie berichten von ihren Erfahrungen und vermitteln deutsche Werte und Gepflogenheiten. Getrennt nach arabischen und afrikanischen Flüchtlingen.
  • HelpTo: HelpTo ist das Hilfe-Portal für Flüchtlinge und Bedürftige im Landkreis ES. Auf HelpTo kann man eigene Angebote einstellen, auf Gesuche reagieren, interessante Initiativen finden und sich helfend einbringen. HelpTo bringt Flüchtlinge, engagierte Bürgerinnen und Bürger, Initiativen, Organisationen, Unternehmen und Kommunen zusammen.
  • Café International und andere wöchentliche Treffpunkte: Das Kooperationsprojekt der Stadt Nürtingen mit dem Trägerverein freies Kinderhaus im Rahmen des Landesprogramms Gemeinsam in Vielfalt bietet einen interkulturellen Austausch zwischen Flüchtlingen, Ehrenamtlichen und Bürgern. Im Mittelpunkt des Café International steht die Idee einer Begegnungsstätte, verortet in der Kultur-Kantine der Seegrasspinnerei.
  • Stadtteileltern, Interkulturelle Elternmentoren: In dem etablierten Konzept der Stadtteileltern werden der Austausch von Eltern unterschiedlicher Herkunft an allen Grundschulen gefördert. Diese nehmen regelmäßig an den Treffen teil, die von Engagierten organisiert werden. Die Interkulturellen Elternmentoren wurden in Kooperation mit der Elternstiftung Baden-Württemberg ausgebildet und geschult. Dabei geht es darum, in jeder Schule eine Ansprechperson für Eltern mit Migrationshintergrund, aber auch für Lehrer und Schulleitung bereitzustellen.
  • Fachrat für interkulturelles Zusammenleben: Zwölf sachkundige Bürgerinnen und Bürger (vom GR gewählt), die das Stadtparlament beraten und Ideen und interkulturelles Know-how in die Stadtpolitik einbringen.

Personal

  • Integrationsbeauftragter und zwei Ehrenamtskoordinatorinnen: Die Stadt Nürtingen hat einen Integrationsbeauftragten, der sich dem Gesamtthema widmet. Zur Unterstützung der Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit und Entwicklung weiterer Maßnahmen wurden zwei Ehrenamtskoordinatorinnen eingestellt.
  • Sozialer Dienst: Der soziale Dienst der Stadt berät die Flüchtlinge in der Anschlussunterbringung. An zwei Gemeinschaftsunterkünften zur Anschlussunterbringung sind die Mitarbeiterinnen mit einem Büro vor Ort, helfen und beraten die Bewohner, sorgen für ein geregeltes Zusammenleben und sind auch Ansprechpartner für die Nachbarn.

Öffentlichkeitsarbeit

  • Internet und soziale Medien

    Auf dem städtischen Internetauftritt wurde im Januar ein Bereich mit Informationen zur Flüchtlingsthematik eingerichtet. So soll zum einen die Öffentlichkeit aufklären und Vorurteile und Sorgen abbauen, zum anderen die Flüchtlinge informieren. Aus diesem Grund finden sich alle Informationen auf Deutsch, Englisch, Französisch und Arabisch.

    Der Bereich umfasst folgende Rubriken, zu denen auch immer Ansprechpartner mit Kontaktdaten hinterlegt sind:

•    Zahlen und Fakten
•    Unterbringung
•    Integration - Maßnahmen
•    Bildungsangebote
•    Ehrenamt
•    Spenden

Auf der städtischen Facebookseite wird zudem regelmäßig über relevante Ereignisse informiert wie etwa Baubeginn Nanz Wiese, Hinweise zu Informationsveranstaltungen, Werbung für den Dolmetscherpool. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten zudem immer wieder einen Sondernewsletter zu diesem Thema, um Bürgerinnen und Bürger richtig informieren und entsprechende Fragen beantworten zu können.

  • Publikationen

Broschüre mit der Nürtinger Zeitung:  
•    An alle Haushalte verteilt
•    Da ohne Werbung sogar an jene, die keine Werbung wünschen
•    Informationen zu Integrationsmaßnahmen, Unterbringung, ehrenamtlichem Engagement und städtisches Vorgehen mit Ansprechpartnern
•    Zudem Statements von unterschiedlichen Flüchtlingen auch Nürtingen über ihre Herkunft, Beweggründe und Zukunftspläne
•    Erfahrungsbericht einer Familie, die Flüchtlinge bei sich aufgenommen hat
•    Grußworte des Landrats, OB und Kirchen sind ebenfalls enthalten, um den Zusammenhalt zu verdeutlichen

  • Presse

Die Presse wird über alle Themen umfangreich informiert. Sobald es Neuerungen gibt, werden sie über Pressemitteilung informiert. Zudem wird die Presse zu allen Ereignissen eingeladen. Diese Maßnahmen erstrecken sich über die gesamte Vielfalt der Flüchtlingsthematik wie etwa Baumaßnahmen, Informationsveranstaltungen, Nachbarschaftsfeste, Eröffnung der interkulturellen Kontaktstelle, Entwicklung der Sprachkurse etc.
Der Presse wurden zudem Personen für Interviews vermittelt, die Flüchtlinge bei sich aufgenommen haben.
Im nächsten Schritt soll eine Reportage über den Alltag eines Flüchtlings entstehen. Zudem ist die Vermittlung eines Interviews mit einem Flüchtling geplant, der 2015 mit der großen Welle nach Nürtingen gekommen ist. Ziel ist zu zeigen, wie er sich seither integriert hat.

  • Veranstaltungen

•    Dankesveranstaltung für Ehrenamtliche: Anfang 2016 zur Würdigung des ehrenamtlichen Engagements, mit kostenlosem Besuch der damaligen Dali/Miro Ausstellung
•    Vor Baubeginn gibt es zudem immer Informationsveranstaltungen für die Öffentlichkeit, wo auch gezielt Ehrenamtliche gesucht werden, die bei der Integration helfen.

 

Schwerpunkte

  • Aufnahme und Integration von Flüchtlingen und Asylbewerbern Mehr
  • Kommunale Finanzlage und föderale Finanzbeziehungen Mehr
  • Verkehrsinfrastruktur und Luftreinhaltung Mehr

Aachen Aalen Amberg Annaberg-Buchholz Ansbach Aschaffenburg Auerbach/Vogtland Augsburg Bad Kreuznach Bad Reichenhall Baden-Baden Bamberg Bautzen Bayreuth Berlin Biberach an der Riß Bielefeld Bocholt Bochum Bonn Bottrop Brandenburg an der Havel Braunschweig Bremen Bremerhaven Castrop-Rauxel Celle Chemnitz Coburg Cottbus Darmstadt Delitzsch Delmenhorst Dessau-Roßlau Dortmund Dresden Duisburg Düren Düsseldorf Eberswalde Eisenach Eisenhüttenstadt Emden Erfurt Erkner Erlangen Essen Esslingen am Neckar Falkensee Finsterwalde Flensburg Forst (Lausitz) Frankenthal (Pfalz) Frankfurt (Oder) Frankfurt am Main Freiberg Freiburg im Breisgau Friedrichshafen Fulda Fürth Gelsenkirchen Gera Gießen Gladbeck Glauchau Goslar Gotha Greifswald Gräfelfing Göttingen Gütersloh Hagen Halberstadt Halle (Saale) Hamburg Hameln Hamm Hanau Hannover Heidelberg Heidenheim an der Brenz Heilbronn Hennigsdorf Herford Herne Hildesheim Hof Hoyerswerda Ingolstadt Iserlohn Jena Kaiserslautern Kamenz Karlsruhe Kassel Kaufbeuren Kempten (Allgäu) Kiel Koblenz Konstanz Krefeld Köln Landau in der Pfalz Landsberg am Lech Landshut Leinefelde-Worbis Leipzig Leverkusen Limbach-Oberfrohna Lindau (Bodensee) Ludwigsburg Ludwigshafen am Rhein Lörrach Lübeck Lüneburg Magdeburg Mainz Mannheim Marburg Memmingen Merseburg Mönchengladbach Mühlhausen/Thüringen Mülheim an der Ruhr München Münster Neu-Ulm Neubrandenburg Neuenhagen bei Berlin Neumünster Neuruppin Neuss Neustadt am Rübenberge Neustadt an der Weinstraße Neustadt bei Coburg Neuwied Nordhausen Nürnberg Nürtingen Oberhausen Offenbach am Main Offenburg Oldenburg Osnabrück Passau Pforzheim Pirmasens Pirna Plauen Potsdam Quedlinburg Recklinghausen Regensburg Remscheid Reutlingen Riesa Rosenheim Rostock Saarbrücken Salzgitter Sassnitz Schwabach Schwedt/Oder Schweinfurt Schwerin Schwäbisch Gmünd Siegen Sindelfingen Solingen Speyer Stendal Straubing Stuttgart Suhl Taucha Teltow Teterow Trier Tübingen Ulm Velten Viersen Villingen-Schwenningen Weiden in der Oberpfalz Weimar Wiesbaden Wilhelmshaven Wismar Witten Wittenberg Wolfsburg Wolgast Worms Wuppertal Würzburg Zweibrücken Zwickau