Access-Keys:

A A A

15.07.2016

"Deutsches Habitat Forum" in Berlin

Rückblick auf die Konferenz

Unter dem Motto "Urban Solutions" fand am 1. und 2. Juni 2016 das German Habitat Forum des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und des Landes Berlin mit 1.000 Teilnehmern aus 74 Ländern im CityCube Berlin statt. Die Konferenz bot eine Diskussionsplattform für nachhaltige urbane Lösungen.

Ergebnis der Diskussionen der zahlreichen Akteure sind die "Berliner Empfehlungen für die Städte von morgen", die in die laufenden Verhandlungen zur New Urban Agenda einfließen, die beim dritten VN-Weltgipfel zum Thema Wohnraum und nachhaltiger Stadtentwicklung (Habitat III) im Oktober 2016 in Quito/Ecuador verabschiedet werden soll.

"Integrierte Stadtentwicklung läuft ohne kommunale Selbstverwaltung ins Leere. Kommunen, die die größte Nähe zur Bürger haben sind in erster Linie der Garant für eine gelungene integrierte Stadtentwicklung", sagte die Präsidentin des Deutschen Städtetages und Oberbürgermeisterin von Ludwigshafen am Rhein, Dr. Eva Lohse im Rahmen der Plenumsdiskussion "Das große Ganze - Integrierte  Ansätze".

Am zweiten Tag veranstaltete der Deutsche Städtetag in Zusammenarbeit mit der "International Association of Public Transport" (UITP) einen Workshop zum Thema "Lebenswerte Städte für Menschen" an dem Ashok-Alexander Sridharan, Oberbürgermeister von Bonn und Monique Ayi Epse Nkamgna, Oberbürgermeisterin von Ndjeng in Kamerun teilnahmen.

Unter der Leitung von Hilmar von Lojewski, Beigeordneter des Deutschen Städtetages und des Städtetages Nordrhein-Westfalen für Stadtentwicklung, Bauen, Wohnen und Verkehr fand im Anschluss daran eine Diskussionsrunde statt zu verschiedenen Aspekten einer lebenswerten Stadt. Teilnehmer/innen waren: Rüdiger Ahrend, Organisation for Economic Co-operation and Development, Elke Becker vom Deutschen Institut für Urbanistik (Difu) und Mircea Steriu von UITP sowie aus Naga City, Philippinen.

Die Kernbotschaften des Workshops zur Diskussion innerhalb des Deutschen Habitat Forums waren:

  • Wichtige Aspekte der lebenswerten Stadt gehen über die Bereitstellung von technischer Grundversorgung und Infrastruktur hinaus; sie umfassen - unter dem Dach guter Regierungsführung und Partizipation - Integration, Identität, Gesundheit, Sicherheit und multimodale Mobilität, um für alle Bewohner, einschließlich der am stärksten gefährdeten und ausgegrenzten Menschen, gerechte Teilhabe in Städten zu schaffen.
  • Investitionen müssen integrierten Ansätze gerecht werden, um ein besseres Leben in den Städten zu gewährleisten. Investitionen sollten sich am Konzept der inklusiven Mobilität orientieren und nicht eine autolastige Infrastruktur begünstigen.
  • Die Kompetenzen für die lokale Datenerfassung müssen verbessert werden, um eine evidenzbasierte Entscheidungsfindung zu ermöglichen. Da Stadtgrenzen zunehmend verschwimmen, müssen Governance-Strukturen und Strategien der Stadtentwicklung das neue funktionale städtische Gebiet widerspiegeln.

Weitere Informationen über die Ergebnisse des Forums sowie Fotos und Videos finden Sie hier.

Deutsches Habitat Forum

Foto Eva Lohse Deutsches Habitat Forum Berlin

Dr. Eva Lohse, Präsidentin des Deutschen Städtetages und Oberbürgermeisterin von Ludwigshafen am Rhein

Foto: © Jens Heine

Foto 1 von Lojewski Deutsches Habitat Forum Berlin

Vortrag von Hilmar von Lojewski, Beigeordneter des Deutschen Städtetages

Foto: © Connective Cities

Foto 2 von Lojewski Deutsches Habitat Forum Berlin

Hilmar von Lojewski, Beigeordneter des Deutschen Städtetages (links), und Monique Ayi Epse Nkamgna, Oberbürgermeisterin von Ndjeng in Kamerun

Foto: © Connective Cities

Schwerpunkte

  • Aufnahme und Integration von Flüchtlingen und Asylbewerbern Mehr
  • Kommunale Finanzlage und föderale Finanzbeziehungen Mehr
  • Verkehrsinfrastruktur und Luftreinhaltung Mehr

Aachen Aalen Amberg Annaberg-Buchholz Ansbach Aschaffenburg Auerbach/Vogtland Augsburg Bad Kreuznach Bad Reichenhall Baden-Baden Bamberg Bautzen Bayreuth Berlin Biberach an der Riß Bielefeld Bocholt Bochum Bonn Bottrop Brandenburg an der Havel Braunschweig Bremen Bremerhaven Castrop-Rauxel Celle Chemnitz Coburg Cottbus Darmstadt Delitzsch Delmenhorst Dessau-Roßlau Dortmund Dresden Duisburg Düren Düsseldorf Eisenach Eisenhüttenstadt Emden Erfurt Erkner Erlangen Essen Esslingen am Neckar Falkensee Finsterwalde Flensburg Forst (Lausitz) Frankenthal (Pfalz) Frankfurt (Oder) Frankfurt am Main Freiberg Freiburg im Breisgau Friedrichshafen Fulda Fürth Gelsenkirchen Gera Gießen Gladbeck Glauchau Goslar Gotha Greifswald Gräfelfing Göttingen Gütersloh Hagen Halberstadt Halle (Saale) Hamburg Hameln Hamm Hanau Hannover Heidelberg Heidenheim an der Brenz Heilbronn Hennigsdorf Herford Herne Hildesheim Hof Hoyerswerda Ingolstadt Iserlohn Jena Kaiserslautern Kamenz Karlsruhe Kassel Kaufbeuren Kempten (Allgäu) Kiel Koblenz Konstanz Krefeld Köln Landau in der Pfalz Landsberg am Lech Landshut Leinefelde-Worbis Leipzig Leverkusen Limbach-Oberfrohna Lindau (Bodensee) Ludwigsburg Ludwigshafen am Rhein Lörrach Lübeck Lüneburg Magdeburg Mainz Mannheim Marburg Memmingen Merseburg Mönchengladbach Mühlhausen/Thüringen Mülheim an der Ruhr München Münster Neu-Ulm Neubrandenburg Neuenhagen bei Berlin Neumünster Neuruppin Neuss Neustadt am Rübenberge Neustadt an der Weinstraße Neustadt bei Coburg Neuwied Nordhausen Nürnberg Nürtingen Oberhausen Offenbach am Main Offenburg Oldenburg Osnabrück Passau Pforzheim Pirmasens Pirna Plauen Potsdam Quedlinburg Recklinghausen Regensburg Remscheid Reutlingen Riesa Rosenheim Rostock Saarbrücken Salzgitter Sassnitz Schwabach Schwedt/Oder Schweinfurt Schwerin Schwäbisch Gmünd Siegen Sindelfingen Solingen Speyer Stendal Straubing Stuttgart Suhl Taucha Teltow Teterow Trier Tübingen Ulm Velten Viersen Villingen-Schwenningen Weiden in der Oberpfalz Weimar Wiesbaden Wilhelmshaven Wismar Witten Wittenberg Wolfsburg Wolgast Worms Wuppertal Würzburg Zweibrücken Zwickau